Automobilrevue.de

BMW xActivity

BMW gab mit der Studie xActivity auf der
Detroit-Motor-Show einen Ausblick auf den zukünftigen X3. Während es sich beim Showcar um ein sogenanntes Rahmencabriolet handelt, das die Insassen bereits während der Fahrt mit Sonnenschein und Wind auf die Outdoor-Aktivitäten einstimmt, bekommt die Serienversion eine herkömmliche Dachkonstruktion. Besonders Auffällig an der Studie sind die durchgängigen Seitenscheiben, die weder durch A- noch B-Säule unterbrochen werden und durch dicke Aluminiumrahmen eingefaßt werden.

BMW bezeichnet den xActivity als Sports Activity Vehicle (SAV), das mit seinen sportlich-dynamischen Fahreigenschaften hohen Fahrspaß mit Geländegängigkeit und praktischen Detaillösungen vereint. Stilistisch orientiert sich der X3-Vorläufer am erfolgreichen X5, zeigt jedoch mit seiner charakteristischen Formensprache mit konkav-konvex wechselnden Flächen und einer eigenständigen Interpretation der Doppelniere, Doppelscheinwerfer und „Hofmeisterknick“ einen selbständigen Charakter. Originelle Ideen wurden insbesondere bei der Gestaltung der Heckklappe angewendet. Öffnet man die nach unten klappende Ladebordwand, dann zieht ein ausgeklügeltes System das Ladegut automatisch ein Stück heraus.

Der helle Innenraum wirkt modern, cool und aufgeräumt. Ein-Knopf-Systeme halten auch hier Einzug, so beispielsweise bei der Bedienung der Klimaanlage und schaffen Ordnung und Übersichtlichkeit. Innovativ sind die sogenannten „smart materials“, die mit ihren Oberflächen selbst zum Bedienelement für die Sitzverstellung werden. Durch diese neuartigen drucksensitiven Materialien werden Designerträume wahr, denn erst durch sie werden perfekte Verbindungen aus Form und Funktion ermöglicht. Unter der Haube der 4,55 Meter langen Studie steckt der bekannte 3.0-Liter Reihensechszylinder mit 170 kW/231 PS, der ein üppiges Drehmoment von 300 Nm an beide Achsen des Allradlers liefert. (dio)

Der Verkaufsergebnis heißt BMW X3 und wird ab 2004 bei den Händlern zum Verkauf stehen.

BWM xActivity

BWM xActivity

BWM xActivity

BWM xActivity


Seitenanfang

<<< voriger Artikel zurück zur Übersicht nächster Bericht >>>