Automobilrevue.de

Hot Rod
Chevrolet HHR


Mit dem HHR bringt Chevrolet seit langem wieder einen echten Ami nach Deutschland. www.automobilrevue.de hat ihn schon ausprobiert. HHR steht für «Heritage High Roof» – und als «Hochdachauto mit Tradition» erscheint der neue Chevrolet denn auch. Die Karosserie im Retro-Design soll an den Chevrolet Suburban von 1949 erinnern. Das Auto ist diesmal kein Deutschland Koreaner (Ex-Daewoo), sondern wird in Mexiko gebaut. Unverändert kommt der HHR ab März auf den deutschen Markt.

Hohe Dachlinie, massive Säulen und wuchtig ausgestellte Kotflügel lassen den Chevrolet präsent wirken. Vergleichbares gibt es wenn überhaupt nur beim Erzrivalen Chrysler zu finden. Kein Wunder, standen doch sowohl HHR als auch PT Cruiser aus der Feder des amerikanischen Stardesigners Bryan Nesbit.

Chevrolet HHRChevrolet HHRChevrolet HHR

Typisch amerikanisch ist neben der Optik auch das ganz auf Komfort ausgelegte Fahrwerk, mit dem sich der HHR eher zum Cruisen als zum Kurvenwedeln eignet. Das einzige zum Marktstart verfügbare Triebwerk – ein 2,4-Liter-Vierzylinder Benziner - leistet 170 PS und erreicht ein maximales Drehmoment von 222 Nm. Das sorgt für ausreichend Temperament, verlangt allerdings häufiges Schalten. Gegen einen Aufpreis von 1.200 Euro ist ein 4-Stufen-Automatikgetriebe lieferbar, welches vom Charakter eher zum gemütlichen Chevy passt, der sich dadurch allerdings gegenüber dem 5-Gang-Schaltgetriebe 8,5 l/100 km anstatt 7,8 Liter Super genehmigt.

Chevrolet HHRChevrolet HHRChevrolet HHR

Das komfortable Interieur bietet reichlich Platz für fünf Insassen. Mangelnde Kopffreiheit kann man dem HHR wirklich nicht vorwerfen. Die an den Urahn erinnernden kleinen Fenster schränken die Rundumsicht allerdings ein. Da hilft auch die erhöhte Sitzposition wenig. In dem knapp viereinhalb Meter langen Fünfsitzer lässt sich ein Volumen von über 1600 Litern verstauen. Der Innenraum ist flexibel gestaltbar, der Beifahrersitz sogar für sperrigere Gegenstände umklappbar.

Bereits 200.00 Exemplare konnte Chevrolet seit Juli 2005 in den USA verkaufen. Keine Frage, der Chevrolet HHR ist ein Nischenmodell – und soll es auch bleiben: Nach den Prognosen von Chevrolet Europe werden sich pro Jahr 3.000 bis 4.000 europäische Käufer für den kompakten Chevy entscheiden. Bei einem Preis von 22.990 Euro für den komplett ausgestatteten Wagen sicherlich ein zu erreichendes Ziel.

Chevrolet HHRChevrolet HHRChevrolet HHR

Chevrolet HHRChevrolet HHR


Seitenanfang

<<< voriger Bericht zurück nächster Bericht >>>