Automobilrevue.de

Enzo Ferrari's Erbe
Stärkster Serien Ferrari wird in Paris enthüllt

Ferrari stellt auf dem diesjährigen Pariser Autosalon (28.09 - 13.10.2002) mit dem Sondermodell "Enzo Ferrari" eine Hommage an den Firmengründer vor. Der Zweisitzer, der in weiten Teilen aus Kohlefaserwerkstoff hergestellt wird, ist das bislang stärkste Serienfahrzeug in der Geschichte des erfolgreichen Sportwagenbauers. Technik und Design wurden vom aktuellen Formel 1 Boliden abgeleitet und verschaffen seinem wohlhabenden Besitzer, wovon es lediglich 349 geben wird, echtes Schummi-Feeling.


Gespart wurde nirgends, schon gar nicht beim Preis. Man munkelt fette 500.00 Euro, die nach Maranello zu überweisen sind, um seinen Namen auf der exklusiven Warteliste wieder zu finden. Doch nicht nur der Preis ist spektakulär, selbst die technischen Daten setzen neue Zeichen in der Liga der Supersportwagen. Die Karosse wird von einer Sechsliter-Zwölfzylinder- Maschine mit 478 kW/650 PS angetrieben und liefert ein maximales Drehmoment von reichlich 675 Newtonmeter. Die damit erzielbaren Fahrleistungen versetzen die Insassen in einen Rauschzustand: 0 auf 100 bewältigt der stärkste aller Roten in unschlagbaren 3,65 Sekunden, den stehenden Kilometer legt er in nur 19 Sekunden zurück. Dabei erreicht er aber keineswegs seine Höchstgeschwindigkeit, die bei über 350 km/h liegt.


Die Karosserie wurde traditionell bei Hausdesigner Pininfarina gezeichnet, der eine an die Formel 1 angelehnte frei geschnittene Nase entwarf und den roten Renner mit Flügeltüren versah, die beim Öffnen gleich das halbe Dach mit anheben. Um den Enzo Ferrari auf der Straße zu halten, statteten ihn seine Konstrukteure mit riesigen Gummiwalzen im 345er-Format aus. 3,4 cm dicke Karbon-Keramik-Bremsscheiben mit einem Durchmesser von 38 cm versprechen Verzögerungen wie bei Schummis Dienstwagen.
(dio)




Weitere Informationen zu Ferrari finden Sie unter:

www.ferrari.com

Enzo Ferrari

Enzo Ferrari

Enzo Ferrari

Enzo Ferrari

Enzo Ferrari

Enzo Ferrari

Enzo Ferrari

Enzo Ferrari

Enzo Ferrari

Enzo Ferrari


Seitenanfang

<<< voriger Artikel zurück zur NEWS-Übersicht nächster Artikel >>>