Automobilrevue.de

Die Zukunft auf Rädern
Ford zeigt Studie eines Kompakt-Vans

Als kompaktes Stadtfahrzeug bezeichnet Ford die auf der IAA 2001 in Frankfurt erstmals gezeigte Studie Fusion. Fusion steht dabei für die "Vereinigung interessanter Vorteile von bekannten Fahrzeugkonzepten aus der Mittelklasse mit dem attraktiven Äußeren und dem großzügigen Raumkonzept eines Freizeitautos" (Ford Pressetext).

Die geringen Ausmaße sorgen für Handlichkeit und die hohe Sitzposition ermöglicht eine gute Übersichtlichkeit, insbesondere im dichten Stadtverkehr. Die Raumausnutzung orientiert sich an einem Minivan, der Verbrauch an einem Kleinwagen. Nicht unerheblichen Anteil daran hat der 1,1-Liter-Benzindirekteinspritzer mit Turbo-Aufladung, der 81 kW/110 PS leistet. Bereits bei 1.800 Umdrehungen/min stehen 160 Nm Drehmoment bereit und sorgen für ordentliche Fahrleistungen.

Für Unterhaltung der Passagiere sorgt das Onboard- Entertainment mit DVD-Player, Videoabspielgerät und Anschlüssen für Laptop und Spielkonsolen. Zwei hochauflösende Farbmonitore sind in den Kopfstützen der Vordersitze integriert und können voneinander unabhängig auf verschiedene Medienquellen zurückgreifen.
(dio)

Ford Fusion

Ford Fusion

Ford Fusion


<<< voriger Artikel zurück zu Concept Car-Übersicht nächster Artikel >>>