Automobilrevue.de

Dicker Brummer
GM präsentiert Hummer H2

Ursprünglich entwickelt für die amerikanischen Streitkräfte geriet der
Hummer H1, der auf dem Humvee genanten Militärmodel basiert, zum Prestigeobjekt einer neuen Yuppie- Generation. Arnold Schwarzenegger dürfte einer der Prominentesten Besitzer gleich zweier Exemplare sein und macht mit ihnen die Straßen von Hollywood und Beverly
Hills unsicher.

Um die bisherige Jahresproduktion von etwa 1.000 Exemplare auf bis zu 40.000 Einheiten zu steigern, wurde der H2 auf die Anforderungen und Bedürfnisse der betuchten Kundschaft komplett neu entwickelt.

Höhepunkt des Monster-Offroaders ist sein bulliger 6,0-liter-V8-Motor mit 235 kW/ 316 PS Leistung und einem maximalen Drehmoment von 490 Nm, der eine Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in unter zehn Sekunden ermöglicht. Selbst die Abmessungen des stattlichen Geländewagens, der bis zu 3,1 tonnen schwere Anhänger ziehen darf, fallen eine Nummer größer aus ( Länge x Breite x Höhe 4,820 x 2,063 x 1,977m)

Auch im schweren Gelände macht der Allradler mit seinen kurzen Überhängen und der großen Bodenfreiheit (255mm), die mittels einer aufpreispflichtigen Luftfederung auf 267 mm erhöht werden kann, eine gute Figur. So beträgt die maximale Steigfähigkeit 60 %, die maximale Seitenneigung 40 %.

Damit schnelle Fahrten in Sand oder Wüste nicht zum Albtraum werden, rüsteten die Hummer-Ingenieure den H2 neben Differentialsperre und Geländeuntersetzung mit einem kombinierten ABS-/Traktionskontrollsystem der neuesten Generation von Bosch aus, das der Fahrer per Schalter auf mehr zulässigen Schlupf programmieren kann.

Der 48.000 US $ teure Fünfsitzer, der auf Wunsch auch mit einem sechsten Sitz im bis zu 2.452 Liter großen Gepäckraum ausgestattet werden kann, erlebt seinen amerikanischen Marktstart im Herbst 2004 und soll in geringen Stückzahlen auch nach Europa importiert werden.
(dio)

Weitere Informationen finden Sie unter:

www.hummer.com

Hummer H2

Hummer H2

Hummer H2

Hummer H2

Hummer H2

Hummer H2

Hummer H2

Hummer H2

Hummer H2


Seitenanfang

<<< voriger Artikel zurück zur NEWS-Übersicht nächster Artikel >>>