Automobilrevue.de

Des Jeeps neue Kleider

1977 wurde der erste Jeep Cherokee der Öffentlichkeit in Amerika vorgestellt und eine Fahrzeuggattung geschaffen, die erst viele Jahre später unter dem Begriff Sports Utility Vehicles – kurz SUV – in aller Munde sein wird. 3 Millionen verkaufte Fahrzeuge in 90 Ländern sprechen für sich und bilden die Basis für den weiteren Erfolg des Cherokee.
Für 2005 wurde der Jeep einem intensiven Facelifting unterzogen, welches außer zahlreichen Neuerungen auch einen neuen Dieselmotor und ein modernes Sechsganggetriebe mit sich bringt.


Auffällig ist sofort das breitere, wuchtigere Erscheinungsbild, welches den
Jeep noch deutlicher als solchen erkennbar macht. Insbesondere der höhere Kühlergrill mit den sieben charakteristischen Lufteinlass-Schlitzen prägt das Gesicht nachhaltig. Einer Kosmetikkur unterzogen wurde zudem die komplette Frontschürze, welche jetzt unter den Scheinwerfern Platz hat für serienmäßige Nebelscheinwerfer und weit herumgezogene Blinker.
Spezifisch für die einzelnen Modellvarianten – vom Cherokee Sport, über Cherokee Limited bis hin zu dem von uns gefahrenen Cherokee Renegade gibt es jeweils neue unterschiedliche Ausstattungsvarianten, wobei sich der Renegade klar von den Modellen Sport und Limited abhebt und durch seinen Abenteuerlook einen etwas anderen Kundenkreis ansprechen soll. Für sein kernigeres Äußeres sorgen die höher angebrachten Gelände-Nebelleuchten, Schutzgitter für die Rückleuchten, aber gerade auch die in den Radlaufverbreiterungen sichtbaren Schraubenköpfe. Dazu kommen seitliche Schwellerschutzrohre, Unterfahrschutz und Schutzplatten unter Verteilergetriebe, Tank und Vorderachse.

Natürlich machte die Frischzellenkur auch im Innenraum nicht halt, und so wurden neben den Armaturen und Schaltern, die jetzt eine bessere Lesbarkeit und Ergonomie versprechen, vor allem die Sitze verbessert. Sie bieten nun eine höhere Qualität und einen besseren Sitzkomfort. Zudem ist die Sitzauflage auch in der Länge und Breite gewachsen. Das Cockpit wirkt insgesamt optisch ansprechend und modern.

Die größte Neuerung im Jeep Cherokee betrifft die Motorisierung. Die Chrysler Ingenieure pflanzten dem SUV den neu entwickelten 2,8 Liter CommonRail Turbodiesel (CRD) mit variabler Turbinen-Geometrie (VTG) ein, welcher auch im aktuellen Voyager zu finden ist. Die VTG-Technik sorgt für ein spontanes, verzögerungsfreies Ansprechen auf die Gaspedalbewegungen des Fahrers und verhindert das berüchtigte Turboloch. Der neue Reihenvierzylinder erreicht eine Höchstleistung von 120 kW (163 PS) bei 3.800 Umdrehungen pro Minute und ist beim Drehmoment von 400 Newtonmeter bei 1.800 Umdrehungen Klassenbester.
Leider ist ein Rußfilter von Chrysler für den Jeep nicht zu bekommen. Laut Dr. Charles McKay, dem Leiter des Produktmanagements, ist ein solcher Filter auch nicht nötig, da der 2,8 CRD bereits die Euro 4 Einstufung erfüllt und somit Abgaswerte erreicht, die auch mit Rußfilter nicht unterboten werden können. Allein durch die Gewichtsklasse des Jeep Cherokee stuft ihn der Gesetzgeber mit Euro 3 ein.

Neu ist auch ein Sechsgang-Schaltgetriebe, dessen erster Gang für temperamentvolle Starts und antrittstarke Beschleunigung besonders kurz ausgelegt ist. Der sechste Gang bietet dagegen eine besonders lange Übersetzung und senkt so neben Drehzahl und Geräuschen auch den Kraftstoffverbrauch bei Reisegeschwindigkeit. Auf Wunsch steht auch ein Fünfgang-Automatikgetriebe zur Verfügung, für das Chrysler zwar 1.100 Euro Aufpreis verlangt, das aber auf jeden Fall eine Überlegung wert ist, da es präzise schaltet und sehr gut zu dem neuen Motor passt.

Bei unserer Testfahrt durch Brandenburg musste sich der Cherokee Renegade allen erdenklichen Straßenzuständen stellen. Vom Großstadtverkehr aus Berlin heraus bewährt sich die erhöhte Sitzposition. Man thront quasi über dem Verkehrsgeschehen und die Übersicht verleiht zusätzliche Sicherheit. Auf dem Lande ging es über Plattenstraßen und unbefestigte Feld- und Waldwege, wo das Fahrwerk allerhand wegstecken musste, was bei 20 Zentimeter Federweg den Geländewagen vor keinerlei Probleme stellte.
Im extremen Gelände auf einem ausrangierten Militärflugplatz wühlte sich der Jeep über Sandhügel und Gräben hinweg. Dabei unterstützt der in Kombination mit dem Automatikgetriebe eingebaute permanente Allradantrieb das Vorrankommen. Die Modelle mit der Sechsgangschaltung verfügen über einen zuschaltbaren Allradantrieb, welcher prinzipiell im Gelände das Gleiche leistet.

Unsere Fahrt endet in den Tropen. Wir stehen mit dem Wagen vor
Tropical Island, dem neuen Badeparadies in der ehemaligen Cargolifter-Halle, in der eigentlich einmal neue Zeppeline gebaut werden sollten. Jetzt befindet sich in der größten freitragenden Halle der Welt eine tropische Badelandschaft und verwöhnt anspruchsvolle Gäste, wie zum Beispiel auch Fahrerinnen und Fahrer des neuen Jeep Cherokee. Chrysler hat ihn mit dem neuen Dieselmotor und den gelungenen Verbesserungen rundum fit für die Zukunft gemacht. Damit steht dem Erfolg für die nächsten Jahre nichts im Wege. (tho)

Technische Daten Jeep Renegade 2.8 CRD

(Werksangaben)

Motorbauart/Zylinderanzahl

4 Zylinder Reihenmotor mit Common Rail Direkeinspritzung und Turbolader mit variabler Turbinengeometrie

Hubraum [cm3]

2776

Leistung [kw/PS] bei U/min

120/163 bei 3800

Max. Drehmoment [Nm] bei U/min

400 bei 1800

Antrieb

Allradantrieb

Länge x Breite x Höhe [mm]

4496 x 1819 x 1817

Radstand [mm]

2649

Leergewicht / Zuladung [kg]

1980 - 2150/370 - 540

Kofferraum [L]

min. 909 / max. 1951

Tankinhalt [L]

78

Höchstgeschwindigkeit [km/h]

174

Beschleunigung 0 - 100 km/h [s]

12,8

Durchschnittsverbrauch [L/100 km]

9,3 l Diesel

Grundpreis [Euro]

31.190,-


Jeep bei www.automobilrevue.de:

Jeep Cherokee 3.7 Limited

Jeep Compass

Jeep Willys

Weitere Informationen erhalten Sie bei www.jeep.de

Fotos: Th. Oelschläger

Jeep Cherokee Renegade

Jeep Cherokee Renegade

Jeep Cherokee Renegade

Jeep Cherokee Renegade

Jeep Cherokee Renegade

Jeep Cherokee Renegade

Jeep Cherokee Renegade

Jeep Cherokee Renegade

Jeep Cherokee Renegade

Jeep Cherokee Renegade

Jeep Cherokee Renegade

Jeep Cherokee Renegade

Jeep Cherokee Renegade

Jeep Cherokee Renegade

Jeep Cherokee Renegade

Jeep Cherokee Renegade


Seitenanfang

<<< voriger Bericht zurück nächster Bericht >>>