Automobilrevue.de

Sport-Programm

Vorstellung Lexus IS-F

Mit dem vor kurzem präsentierten IS-F zeigt Lexus eine neue Facette. Nachdem man sich durch die Hybridtechnologie einen technologischen Vorsprung gegenüber der Konkurrenz verschafft hat, – immerhin war 2007 jeder zweite in Deutschland verkaufte Lexus bereits ein Hybridmodell - wollen die ehrgeizigen Japaner nun auch sportliche Akzente setzen. www.automobilrevue.de sammelte erste Erfahrungen mit einem Vorserienwagen.

„Schwarz-Breit-Stark“, der alte Fulda-Reifen-Werbespruch paßt zum IS-F wie die Faust aufs Auge. Die mächtigen 19-Zöller von BBS füllen die aufgestellten Radhäuser bis auf den letzten Zentimeter aus und verschaffen dem Lexus einen satten Auftritt. Äußerlich unterscheidet er sich von seinen schwächer motorisierten Brüdern durch bulligere Schürzen, breite Schweller und einer vierflutigen Sportauspuffanlage, bei der die Endrohre vertikal angeordnet sind. Auch die Motorhaube mußte nachmodulliert werden und dehnt sich wie ein angespannter Muskel über den 5.0-Liter Achtzylinder, der den Motorraum bis zum letzten Winkel ausfüllt.

Lexus IS-FLexus IS-FLexus IS-FLexus IS-F

Der IS-F säuft

Ein sanfter Druck auf den Startknopf genügt und das Biest erwacht böse brüllend zum Leben. Das im Leerlauf sanfte Brabbeln läßt auch Laien ahnen, das hier Urgewalten unter der Haube schlummern. Erstaunlich, wie leichtfüßig der Lexus im Stadtverkehr zu Fahren ist. Das serienmäßige Achtstufen-Direktschaltgetriebe wechselt fast unmerklich zwischen den Gängen. Sportlich ambitionierte Piloten können jedoch auch manuell mittels Lenkradwippen eingreifen. Die Elektronik hält dann die Gänge solange im M-Modus, bis der Fahrer den Befehl zum Hochschalten gibt. Die Gangwechsel sind irre schnell und das dabei erzeugte Zwischengas beim Rauf- und Runterschalten sorgt für Gänsehaut und ist pure Emotion. Die ersten fünf Gänge sind extrem kurz abgestuft und sorgen so für eine atemberaubende Beschleunigung. Die Gänge 6 bis 8 sind relativ lang ausgelegt, was bei hohen Dauergeschwindigkeiten für ein niedriges Innengeräusch sowie für moderate Verbrauchswerte sorgen soll. Auf der kurzen Testfahrt rund um Mainz zeigte der Bordcomputer jedoch einen exorbitant hohen Durchschnittsverbrauch an, der die Werksangabe von 11,4 Liter sehr deutlich überstiegt.

Lexus IS-FLexus IS-FLexus IS-FLexus IS-F

Der Motor ist ein technischer Leckerbissen

Der neuentwickelte 5,0-Liter-V8, der auch im Flagschiff LS 600h zum Einsatz kommt, wurde von Yamaha grundlegend modifiziert. So wurden beispielsweise neue Zylinderköpfe eingebaut, die leichter und fester sind als in der Großserie. Ansaugtrakt und Ölkreislauf wurden optimiert, die Einspritzung erfolgt beim IS-F über Titanventile. So hochgezüchtet leistet das Triebwerk 423 PS (311 kW) und stemmt ein maximales Drehmoment von 505 Nm bei 5.200 U/min auf die Kurbelwelle. Die dadurch erzielbaren Zwischenspurts sind enorm, den Standardsprint von 0 auf 100 gibt Lexus mit 4,8 Sekunden an, die Höchstgeschwindigkeit wird erst bei 270 km/h elektronisch abgeregelt. Eine 6-Kolben Hochleistungsbremsanlage von Brembo verzögert brachial wie ein Anker und fängt den IS-F souverän wieder ein.

Neben dem starken Antrieb trumpft die Sportlimousine mit einer kompletten Ausstattung auf, für die bei der deutschen Konkurrenz zahlreiche teure Kreuzchen auf dem Bestellzettel gemacht werden müßten. So sind beispielsweise Sportsitze in Semianilin-Leder, DVD-Navi, Bi-Xenonscheinwerfer oder das Mark-Levinson-Soundsystem bereits im Preis von 69.900 Euro enthalten.

Lexus IS-FLexus IS-FLexus IS-FLexus IS-F

So wundert es nicht, das die weltweite Nachfrage nach dem Lexus IS-F fünfmal höher ist als die Produktionskapazität. Die für 2008 in Deutschland geplanten 200 Exemplare sind daher bereits längst ausverkauft. Vielleicht sollten potenzielle Käufer die Wartezeit nutzen und auf das für 2009 angekündigte Coupe LF-A sparen (dio).

Lexus IS-FLexus IS-FLexus IS-FLexus IS-F

Technische Daten
(Werksangaben)

Motorbauart/Zylinderanzahl

V8 Zylindermotor

Hubraum [cm3]

4.969

Leistung [kw/PS] bei U/min

311/423 bei 6.600

Max. Drehmoment [Nm] bei U/min

505 bei 5.200

Antrieb

Heckantrieb

Länge x Breite x Höhe [mm]

4.660 x 1.815 x 1.415

Radstand [mm]

2.730

Leergewicht / Zuladung [kg]

1.700 – 1.730

Kofferraum [L]

378

Tankinhalt [L]

64

Höchstgeschwindigkeit [km/h]

270

Beschleunigung 0 - 100 km/h [s]

4,8

Durchschnittsverbrauch [L/100 km]

11,4

Grundpreis [Euro]

69.600

Lexus IS-FLexus IS-F

Lexus bei ww.automobilrevue.de:

Lexus Modelle 2005

Lexus GS 430

Lexus GS 450h

Lexus LS600h

Lexus RX

Lexus RX400h

Weitere Informationen zu Lexus finden Sie unter:
www.lexus.de

Fotos: Lexus


Seitenanfang

<<< voriger Bericht zurück nächster Bericht >>>