Automobilrevue.de

Der Dritte im Bunde
Nissan ergänzt Primera-Familie um schnittigen Fünftürer

Ab sofort ergänzt die fünftürige Fließheck-Variante die bislang aus der viertürigen Limousine und der Kombivariante Traveller bestehende Nissan Primera-Modellfamilie. Das eigenständige Design des neuen Sprösslings orientiert sich an der Monosilhouetten-Form der Limousine, durch die sanft abfallende Heckklappe und die U-Förmig auslaufende Heckscheibe hat der neue fünftürige Primera jedoch einen ausgeprägten Coupé-Charakter. Dieser Eindruck wird zusätzlich durch eine breitere C-Säule sowie die markanten Heckleuchten unterstrichen.

Bereits im September 2000 auf dem Pariser Automobilsalon zeigten die Japaner mit der Designstudie Fusion einen ersten Vorgeschmack auf das künftige
Nissan-Designkonzept der Zukunft, dessen erster Serien-Vertreter der neue Primera ist.

Der Kofferraum der Fließheck-Variante fasst 460 Liter und kann durch umklappen der asymmetrisch teilbaren Rücksitzbank auf bis zu 980 Liter erweitert werden. Gegenüber der Stufenheck-Limousine kostet der Fünftürer 400 Euro Aufpreis und ist in der 1,8-Liter-Version ab 20.850 € zu haben.
(dio)

Weitere Informationen zu Nissan finden Sie unter:

www.Nissan.de

Nissan Primera

Nissan Primera


<<< voriger Artikel zurück zur News-Übersicht nächster Artikel >>>