Automobilrevue.de

Wachablösung im Kompaktsegment
Neue Opel Astra-Generation geht im Frühjahr 2004 an den Start

Ebenfalls auf der
IAA zeigt Opel erstmals den völlig neu entwickelten Astra, zunächst nur als Fünftürer. Die dritte Astra-Generation ist geprägt von der neuen Formensprache, die seit kurzem in Rüsselsheim Einzug gehalten hat. Opel-Vorstandschef Carl-Peter Forster: „Der neue Astra symbolisiert die Dynamik der Marke Opel wie bisher kein anderes Volumenmodell. Mit seinem expressiven Design macht er ein klares Statement im Kompaktsegment. Hier sind wir mit Mervia und Zafira bereits bestens aufgestellt und können daher beim Styling der neuen Astra-Generation noch gezielter auf Individualität und Emotion setzen. Das unterscheidet uns deutlich vom Wettbewerb.“

Im Vergleich zum Erzrivalen Golf, dessen Nachfolger gemeinsam mit dem Astra in Frankfurt präsentiert wird, glänzt der Opel durch eine sehr sportliche Linienführung mit starker Keilform. Markante Radläufe, eine gegenüber dem Vorgänger verbreiterte Spur und Leichtmetallräder bis zum 18-Zoll-Format unterstreichen den dynamischen Anspruch des Bestsellers.

In der Dunkelheit machen neuartige Heckleuchten mit „Translucent“-Technologie, die eine spezielle Lichtstreuung ermöglichen, den fünftürigen Astra unverwechselbar. Im Innenraum finden sich deutlich hochwertigere Materialien als beim Vorgänger. Auffallend ist der Knick mittig in der klar gegliederten Mittelkonsole, der die sogenannte „Bügelfalte“ der Motorhaube in den Innenraum interpretiert.

Zu den Technik-Highlights zählt das vernetzte adaptive Fahrwerkssystem IDS Plus (Interaktives Dynamisches Fahrsystem) mit einer elektronischen Dämpferkontrolle, das sonst nur in der Luxusklasse und bei exklusiven Sportwagen zu finden ist. Erstmals in dieser Fahrzeugklasse wird ein dynamisches Kurvenlicht und eine automatische Scheinwerferaktivierung bei Dunkelheit angeboten. Unter der Haube verrichten fünf Benzin- und drei Dieselmotoren mit Hubräumen von 1.4 bis 2.0 Liter ihre Arbeit, die ein Leistungsspektrum von 59 kW/80 PS bis 147 kW/200 PS abdecken.

Für die Top-Motorisierungen wird es ein neues 6-Gang-Schaltgetriebe geben. Das Getriebeangebot umfasst darüber hinaus noch eine Automatik und das weiterentwickelte automatisierte Schaltgetriebe „Easytronic“. Der Fünftürer, der im Frühjahr 2004 auf den Markt kommt, wird später von einem Caravan und dem besonders sportlich ausgeprägten Dreitürer ergänzt werden. (dio)

Opel Astra

Opel Astra

Opel Astra


<<< voriger Artikel zurück nächster Artikel >>>