Automobilrevue.de

Opel lüftet Modellpalette durch
Opel Tigra TwinTop

Mit dem neuen Opel Tigra TwinTop, der auf dem Genfer Automobilsalon Anfang März präsentiert wird, bringen die Rüsselsheimer frischen Wind in ihre Modellpalette. Highlight des Tigra TwinTop ist sein innovativer, aufwändig konstruierter Verdeckmechanismus, der mit Hilfe eines elektrohydraulischen Antriebs bequemes, vollautomatisches Öffnen und Schließen ermöglicht. Fürs Open Air-Fahrvergnügen faltet sich das zweiteilige Dachteil aus Stahl auf Knopfdruck beinahe vertikal in einen Schacht zwischen Fahrgastzelle und Gepäckabteil. Diese Platz sparende Position ermöglicht ein getränkekistentaugliches Ladevolumen von rund 250 Litern – bei geschlossenem Dach stehen gut 440 Liter zur Verfügung. Hinzu kommt jeweils ein 70 Liter großes, vom Innenraum aus zugängliches Staufach hinter den Sitzen, das zum Beispiel Taschen und Jacken aufnimmt. Die Heckscheibe besteht aus kratzfestem Glas und ist beheizbar.

Opel-Chef Carl-Peter Forster zum neuen Modell: „Mit dem Tigra TwinTop machen wir jungen und jung gebliebenen Kunden mit Interesse an sportlichen, emotionalen Fahrzeugen ein attraktives Angebot. Er ist ein wichtiger Teil unserer Modelloffensive und steht für die Neuausrichtung des Opel-Produktportfolios, das mittelfristig zu rund 20 Prozent aus solch aufregenden Nischenmodellen bestehen wird.“

Von außen zeigt sich der neue Opel Tigra als kompakter Zweisitzer mit stimmigen Proportionen und spannenden Details. Die Front ist geprägt vom Opel-typisch trapezförmigen Grill mit Mattchrom-Querstrebe, der charakteristischen Bügelfalte auf der Motorhaube, großen Lufteinlässen im Stoßfänger und 3D-Ellipsoid-Scheinwerfern mit zylindrischen Lampenkörpern. In der Seitenansicht fallen kurze Überhänge, die flache Frontscheibe, eine konsequent keilförmig nach hinten ansteigende Linie, die leichte Taillierung der Flanken und die ausgestellten Seitenschweller auf. Viel Liebe zum Detail beweisen die angedeuteten Lufteinlässe in den vorderen Kotflügeln mit den integrierten seitlichen Blinkerleuchten sowie die markante Formgebung des Dachaufbaus. Auf Wunsch sorgt eine kontrastierende Lackierung des hinteren Dachteils für eine besondere optische Note. Am Heck runden großflächige, weit herumgezogene Rückleuchten, eine elegante Mattchromleiste im Stoßfänger und das sichtbare Auspuffendrohr den dynamischen Designauftritt ab.

Das Interieur des Opel Tigra TwinTop unterstreicht mit serienmäßigen, zweifarbigen Sportsitzen, Instrumenten mit Chromringen sowie zahlreichen Aluminiumapplikationen den eigenständigen Charakter des Zweisitzers. Besonderen Pfiff geben dem Innenraum zwei aluminiumfarbene Streben, die Mittelkonsole und Getriebetunnel optisch verbinden. Die aus einem aerodynamisch geformten Aluminiumprofil bestehenden, neuartigen Überrollbügel setzen zusätzliche Designakzente.

Für flotten und wirtschaftlichen Antrieb des Tigra TwinTop sorgen ein 66 kW/90 PS leistender 1,4-Liter-Motor mit der innovativen TWINPORT-Benzinspar-Technologie sowie ein 92 kW/125 PS starkes 1,8-Liter-Aggregat. Beide ECOTEC-Triebwerke erfüllen bereits die Euro 4-Abgasnorm. Alternativ zur serienmäßigen manuellen Fünfgang-Schaltung ist der 1.4 TWINPORT-Motor auch mit dem automatisierten Schaltgetriebe Easytronic verfügbar.

Produziert wird der neue Opel Tigra TwinTop beim renommierten Karosseriebauer Groupe Henri Heuliez S.A. im französischen Cerizay. Verkaufsstart ist im Spätsommer 2004. (dio)

Opel Tigra TwinTop

Opel Tigra TwinTop

Opel Tigra TwinTop

Opel Tigra TwinTop

Opel Tigra TwinTop


Seitenanfang

<<< voriger Bericht zurück zur Übersicht nächster Bericht >>>