Automobilrevue.de

Lack ab
Peugeot Prometheus

Mit der Studie Prometheus gibt
Peugeot einen Ausblick auf Modelle der Zukunft und zeigt dabei Visionen auf, wie zukünftige Fahrzeugkonzepte aussehen könnten. Der 4,18 Meter lange und 1,91 Meter breite Prometheus glänzt mit einer seidigen Oberfläche aus Aluminium. Er ist mit drei Türen und einer Heckklappe ausgestattet, wobei die Tür auf der linken Fahrzeugseite als Schiebetür gestaltet ist, die für einen leichteren Einstieg elektrisch sowohl nach vorn wie auch nach hinten zu öffnen ist. Eine weitere Besonderheit ist die Windschutzscheibe, die sich nahtlos in das Dach fügt und bis hinter die Vordersitze reicht.

Wie im Außendesign finden sich auch im Innenraum Metallteile auf der Mittelkonsole und den Sitzschalen. In den Sitzbezügen sind sogar Aluminiumfäden eingewoben. In die Rückenlehnen der Vordersitze sind Bildschirme eingesetzt, an denen die Fondpassagiere DVD’s abspielen können. Aus dem Instrumententräger ragt ein Farbbildschirm im 16:9-Format heraus, der für Multimedia-Anwendugen sowie für Navigation und Telematikdienste zuständig ist.
(dio)

Peugeot Prometheus

Peugeot Prometheus


<<< voriger Artikel zurück zu Concept Car-Übersicht nächster Artikel >>>