Automobilrevue.de

Kompakter Bestseller in noch mehr Varianten
Renault überarbeitet Erfolgmodell Clio

Mit zahlreichen Änderungen schickt Renault seinen Erfolgskandidaten Clio ins Rennen um Marktanteile in der heiß umkämpften Kompaktklasse. Besonders erwähnenswert ist der von Grund auf neu konstruierte 60 kW/82 PS starke 1.5 dCi-Common-Rail-Turbodiesel, der trotz erhöhter Motorleistung mit niedrigeren CO-Emissionen und geringerem Kraftstoffverbrauch aufwarten kann (4,2 Liter Diesel/100 km). Insgesamt stehen nun 5 Benziner und 2 Diesel zur Wahl, das Leistungsspektrum reicht damit von 43 kW/60 PS bis zu 124 kW/169 PS beim Topmodell 2.0 16V Sport.

Pfiffig ist auch das neue automatisierte Quickshift-5-Getriebe für den 1.2 16V-Motor. Lästiges Kuppeln entfällt, denn der Wechsel der Zahnradpaarungen im Getriebe erfolgt durch elektrische Stellmotoren. Mit dem joystickartigen Schalthebel werden die einzelnen Gänge einfach durch kurzes Ziehen oder Drücken eingelegt. Wer's noch bequemer mag, dem sei die proaktive 4-Stufen-Automatik in Verbindung mit den 1.4 16V- und 1.6 16V-Benzinmotoren empfohlen.

Die Qual der Wahl haben Interessenten auch bei den sechs Ausstattungslinien Authentique, Expression, Privilège, Dynamique, Initiale sowie Renault Sport. Schon die Basisversion enthält serienmäßig neben den obligatorischen 4 Airbags jetzt auch Gurtstraffer mit Gurtkraftbegrenzer auf den hinteren Sitzen sowie Bremsassistent. Eine elektrische, verbrauchsenkende Servolenkung, Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung sowie elektrische Fensterheber vorn runden den üppigen Ausstattungsumfang ab. ESP steht in den stärkeren Versionen (ab 72 kW/98 PS und 65 kW/82 PS Diesel) optional zur Verfügung.

Einen Vorgeschmack auf den neuen Vel Satis liefert die überarbeitete Optik des neuen Clios. Sein ausdrucksstarkes Gesicht verleiht ihm eine markantere Persönlichkeit, immerhin wurden im Vergleich zum Clio des Jahrgangs 1998 mehr als die Hälfte aller Bauteile modifiziert. Auch im Innenraum weht jetzt mehr Esprit. Die neue Armaturentafel ist mit Softlack überzogen und besitzt engere Spaltmaße. Eine Vielzahl von Ablagen erleichtert das Verstauen von allerlei Alltagsgegenständen.

Attraktiv sind auch die Preise des beliebten Franzosen. Den 1.2-Benziner gibt's schon ab 10.600 €/20.732 DM, das Diesel-Angebot startet bei 11.990 €/ 23.724 DM. (dio)

Reanault Clio

Renault Clio

Renault Clio

Renault Clio


<<< voriger Artikel zurück nächster Artikel >>>