Automobilrevue.de

Raumkreuzer
Renault Concept Espace
Renault zeigte auf dem Genfer Automobilsalon eine seriennahe Studie des Espace-Nachfolgers, dessen Design sich an Avantime und Vel Satis orientiert. Markant ist die nach oben breiter werdende Frontscheibe, die zusammen mit dem größten Schiebedach, das je angeboten wurde (Gesamtfläche: 2,16 m2) und den großflächigen Seitenscheiben ein einzigartiges, transparentes Raumgefühl vermittelt.


Mit dem Oberklasse-Van bieten die Franzosen einen hohen Sicherheitsstandard auf jedem Platz. So sorgen beispielsweise in die Fondsitze integrierte Dreipunkt-Sicherheitsgurte für einen optimalen Gurtverlauf. Der ebene Fahrzeugboden ist mit den aus dem aktuellen Espace bekannten Führungsschienen ausgerüstet, die vielfältige Verstell- und Kombinationsmöglichkeiten erlauben.

Prägnant ist das moderne Design des Klassikers Espace. Klare Linien und Einschnitte an den langgestreckten Flanken lassen so manch anderen Van alt aussehen, das Styling wirkt dabei zugleich elegant und sportlich. Die großen Frontscheinwerfer unter Klarglasabdeckungen sind ums Eck gezogen und reichen bis weit nach oben in die Karosserie hinein. An der Rückseite flankieren die Rückleuchten die Heckklappe im Bereich der Dachsäule und setzen die gleichen stilistischen Merkmale weiter fort. Es ist kein Geheimnis, das Renault auf dem diesjährigen Pariser Autosalon (28.09. - 13.10.02) die fast unveränderte Serienversion des Espace zeigen wird. (dio)

Renault Concept Espace

Renault Concept Espace

Renault Concept Espace

Renault Concept Espace

Renault Concept Espace


<<< voriger Artikel zurück nächster Artikel >>>