Automobilrevue.de

Silberpfeil für Jedermann
Smart Coupé Roadster

Die Frage, ob Kimi Räikkönen und David Coulthard Egoisten oder einsame Genießer sind, kann hier nicht geklärt werden. Tatsache ist jedoch, das sie den Rausch der schnellen Kurven in ihrem Silberpfeil alleine erleben müssen. Und gerade hier liegt einer der größten Reize des neuen Coupé-Roadsters der Mercedes-Tochter
Smart, denn der kleine Silberpfeil ermöglicht irre Kurvengeschwindigkeiten wie sonst nur hochkarätige Sportwagen. Was die flache Flunder sonst noch drauf hat lesen Sie hier.


60 kW/82 PS, Dreizylinder-Turbo, die berüchtigte Smart-Automatik klingen nicht unbedingt vielversprechend, doch der silberne Kurvenfeger hat es faustdick hinter den Ohren. Wie beim großen Vorbild aus der Formel 1 lässt sich der Roadster mit zwei Schaltpaddels am Lenkrad hoch- und runterschalten, was gerade beim Herausbeschleunigen aus Kurven von Vorteil ist, denn die Hände können dort bleiben wo sie hingehören - am Lenkrad. Und auf kurvenreichen Straßen fühlt sich der Smart am wohlsten, hier bietet er seinen beiden Insassen mindestens genauso viel Spaß wie Kimis Großer.

Sein geringes Leistungsgewicht von nur 9,9kg/PS und sein tiefer Schwerpunkt zaubern aus dem Smart fast einen reinrassigen Sportwagen. Ok; das Nicken beim Schalten und die Gedenksekunde zwischen den Gangwechsel konnten ihm die Konstrukteure noch nicht ganz abgewöhnen, doch wer kann das dem pfiffigen Coupé-Roadster wirklich übel nehmen, schließlich überwiegt der Fahrspaß eindeutig.

Da es dem 698 ccm kleinen Motörchen nicht unbedingt an Leistung wohl aber an Hubraum fehlt, ist fleißiges Schalten angesagt, um den Smart bei (Drehzahl) -Laune zu halten. Sein maximales Drehmoment von 110Nm entwickelt er bei 3.000 Umdrehungen/min. Darunter ist nicht besonders viel los. Das Einsetzen des Turboladers ist mit einem steten Pfeifen aus dem linken Heckbereich verbunden was so manchen unserer Testfahrer scherzhaft vermuten lies, das sich dort eine Spatzenfamilie eingenistet haben könnte.

Während Kimi und David bei Regen schutzlos dem Wettergott ausgeliefert sind, trumpft der Smart nicht nur durch Frontscheibe nebst Scheibenwischer, auf Knopfdruck schließt das elektrische Faltverdeck binnen weniger Sekunden und schützt so seine Insassen vor dem kühlen Nass. Ein weiterer Vorteil des Coupé-Roadsters ist seine hohe Variabilität. Ist das Dach ganz zurückgefahren, lassen sich die Dachholme über den Türen mit einem Handgriff abnehmen und unter der Fronthaube arretieren. So wird aus dem Smart Coupé in windeseile ein waschechter Roadster, bei dem der Überrollbügel und die daran angeschlagene Heckklappe nicht im geringsten stören.

Wie beim echten Silberpfeil bildet sich um den ungewöhnlichsten aller Smart schnell eine kleine Menschentraube, aus der sich sowohl Erwachsene als auch Kinder die Nasen am Coupé-Roadster platt drücken. Eine gewisse Portion Extrovertiertheit sollte sein Fahrer daher zwingend mitbringen, denn selbst gestandene Mannsbilder in schweren Lastwagen verpassen vor lauter Gucken schon mal die Grünphase an der Ampel, was sich Kimi und David beim Grand Prix Start von ihren Konkurrenten auch gerne einmal wünschen würden.

Während sich die Mc Laren Starpiloten bei der Mitnahme von persönlichen Gegenständen im totalen Verzicht üben müssen, ist es den Smart-Passagieren zumindest gewährt, das für einen Wochenendtrip notwendige Gepäck ordentlich zu verstauen. Das der Smart kein Raumwunder ist liegt in der Natur der Dinge, wenigstens bietet er unter seiner Glasheckklappe 189 Liter Gepäckraum und weitere 59 Liter unter der vorderen Haube. Im Innenraum fallen die Ablagemöglichkeiten eher spärlich aus. In den Türablagen sind jeweils kleine Mäppchen für Stifte, Feuerzeug und Kleinkram eingesetzt, die sich sogar herausnehmen lassen. Ins Handschuhfach passt außer solchen nicht viel mehr hinein und auf die aufklappbare popelige Armlehne aus billigem Hartplastik zwischen den Sitzen könnte man besser ganz verzichten, da sich diese schon bei der geringsten Belastung mit einem Ächzen aus ihrer Befestigung verabschiedet. Obwohl der Smart vom Platzangebot und der Funktionalität durchweg überzeugen kann, wirken die verwendeten Plastikteile äußerst billig. Etwas mehr Farbe und Pepp würde den Innenraum deutlich aufwerten.

Großwüchsige Fahrer können sich entgegen unserer Erwartung bestens mit dem Smart anfreunden, da die tiefe Sitzposition und das steil stehende Lenkrad perfekt passen. Lediglich beim Ein- und Aussteigen sind Verrenkungen vorprogrammiert, da die Dachholme - so sie denn montiert sind - die Bewegungsfreiheit drastisch einschränken. Aber Räikkönen und Coulthard ergeht es ja auch nicht viel besser in ihren schnellen Cabrios.

Im Kapitel Kosten schneidet das Smart Coupé-Roadster im Vergleich zum Silberpfeil-Boliden (Geschätzter Preis > 1 Mio Euro) mit Höchstwertung ab und ist mit einem Grundpreis von 19.950 Euro sogar bezahlbar. Betrachtet man jedoch die unmittelbare Konkurrenz wie beispielsweise Mini Cooper S (19.900 Euro), Ford Streetka (16.990 Euro) oder Daihatsu Copen (17.200 Euro), stellt der Smart leider kein Sonderangebot dar. Doch ist nicht auch der zuerst kritisch beäugte Ur-Smart trotz seines relativ hohen Einstandspreises letztendlich ein Verkaufserfolg geworden? Das Zeug zum Kult-Star scheint dem Coupé-Roadster in die Wiege gelegt worden zu sein, genau wie dem jungen Kimi, der es immerhin schon zum Vizeweltmeister gebracht hat.
(dio)

Technische Daten:

Motorbauart/Zylinderanzahl

Dreizylinder-Turbomotor im Heck

Hubraum [cm3]

698

Leistung [kw/PS] bei U/min

60 (82) bei 5.250

Max. Drehmoment [Nm] bei U/min

110 bei 3.000

Antrieb

Heckantrieb

Länge x Breite x Höhe [mm]

3.427x1.656x1.192

Radstand [mm]

2.360

Leergewicht / Zuladung [kg]

810 / 220

Kofferraum [L]

59 vorn, 189 hinten, 248 gesamt

Tankinhalt [L]

35

Höchstgeschwindigkeit [km/h]

180

Beschleunigung 0 - 100 km/h [s]

10,9

Durchschnittsverbrauch [L/100 km]

5,1 Super plus 98 ROZ

Grundpreis [Euro]

19.950


Smart bei www.automobilrevue.de:
Smart Citycabrio
Smart City-Coupé CDI
Smart Coupéstudie
Smart Crossblade
Smart forfour
Smart Tridion 4
Weitere Informationen zu Smart finden Sie unter
www.smart.de

Fotos: Achmad Setiawan

Smart Coupé Roadster

Smart Coupé Roadster

Smart Coupé Roadster

Smart Coupé Roadster

Smart Coupé Roadster

Smart Coupé Roadster

Smart Coupé Roadster

Smart Coupé Roadster

Smart Coupé Roadster

Smart Coupé Roadster

Smart Coupé Roadster

Smart Coupé Roadster

Smart Coupé Roadster

Smart Coupé Roadster

Smart Coupé Roadster

Smart Coupé Roadster


Seitenanfang

<<<voriger Fahrbericht zurück zur Übersicht nächster Fahrbericht >>>