Automobilrevue.de

Rennmotorrad mit vier Rädern

Suzuki zeigte auf der IAA eine aufregende Roadster-Studie, die mit dem Motor aus einem der schnellsten Motorräder der Welt, der Suzuki GSX 1.300 R, ausgestattet ist.

Als einer der wenigen Hersteller, der sowohl Autos als auch Motorräder produziert, präsentiert Suzuki mit dem GSX-R/4 ein Fahrzeug, das sich die Technologien aus beiden Bereichen zu Nutzen macht. Motorradtechnologie hat in allen Bereichen des offenen 2-sitzigen Roadsters Einklang gefunden. Allem voran natürlich der 129kW/175 PS starke Rennmotorrad-Motor, aber auch der leichte, hochsteife Alu-Gitterrohrrahmen und eine Außenhaut aus Kunststoff. Das alles ermöglicht ein sensationelles Leergewicht von nur 640 kg. (tho)

GSX-R/4

GSX-R/4

GSX-R/4

GSX-R/4


<<< voriger Artikel zurück nächster Artikel >>>