Automobilrevue.de

Thermoplast-Bomber
Ford Th!nk

Die Th!nk Group ist ein Tochterunternehmen der Ford Motor Company und hat sich als erste Automarke auf die Entwicklung, die Vermarktung und den Vertrieb speziell von Fahrzeugen mit alternativen Antrieben konzentriert (darunter Autos mit Batterie- und Brennstoffzellenantrieb).

Der Th!nk City ist ein zweisitziges Elektroauto mit Thermoplast-Karosserie und knapp 3 Meter Länge. Er beschleunigt in 7 Sekunden von 0 auf 50 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 90 km/h. Als Energiequelle dienen 19 wassergekühlte Nickel-Cadmium (NiCd) Batterien, die an jeder Standardsteckdose mit 220 V aufgeladen werden können. Nach 5 Stunden am Stromkabel sind bereits wieder 80 % ihrer Leistungskraft verfügbar, nach ungefähr 8 Stunden sind die Batterien wieder völlig "aufgetankt". Mit einer Reichweite von ca. 85 Kilometer ist der Th!ink City in erster Linie für innerstädtischen Verkehr geeignet. Der 940 kg leichte Stadtwagen besitzt einen Unterbau aus wiederstandsfähigem Stahl, der mit einem Gitterrohrrahmen verbunden ist und als stabile Zelle die Fahrzeuginsassen schützen soll.

Das Parken mit dem Th!ink City ist einer seiner größten Trumpfe. Ein Wendekreis von nur 8,6 Metern erleichtert das Einparken auch in kleinste Parklücken. Die aus recycelbarem Polyethylen-Kunststoff gefertigte Karosserie ist rostbeständig und robust: Rempler hinterlassen keine Beulen oder Kratzer. In Norwegen ist der Th!ink City bereits auf dem Markt. Ob er auch nach Deutschland kommen wird ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht entschieden
(dio)

Think!


<<< voriger Artikel zurück zu Concept Car-Übersicht nächster Artikel >>>