Automobilrevue.de

Countryroad take me home
Volvo Adventure Concept Car

Mit dem Adventure Concept Car (ACC) möchte
Volvo sich ein Stück vom Erfolgskuchen der besonders in den USA boomenden SUV (Sport Utility Vehicle) abschneiden. Auf Basis des S60 entwickeln die Schweden zur Zeit einen geländegängigen Kombi, der im Gegensatz zum V70 Cross-Country muskulöser aber nicht "machomäßig" auftritt. Vorbei also die Zeiten, als Volvo Synonym für biedere Familienautos für brave Fahrer waren. Heute darf der Auftritt durchaus selbstbewußter sein und auch schon mal einem Trend folgend.

Im ACC sitzt der Fahrer hoch und weit vorne und genießt einen thronenden Blick über das Geschehen auf der Straße, währenddessen sich die übrigen drei Fahrzeuginsassen vom eingebauten Kühlschrank, Fernseher und der erstklassigen Audioanlage wie bei einem Erster-Klasse-Flug in geringer Höhe verwöhnen lassen können. In zwei Jahren möchte Volvo den ersten SUV auf dem Markt einführen, allerdings wird der ACC nicht das Automobil sein, das die Kunden später beim Händler finden werden. Vielmehr sollen mit der Konzeptstudie der Geschmack eines breiten Publikums schon frühzeitig getestet werden um noch Zeit für Änderungen am Modell zu haben.
(dio)

Volvo Adventure

Volvo Adventure


<<< voriger Artikel zurück zu Concept Car-Übersicht nächster Artikel >>>