Automobilrevue.de

Crossover-Künstler
Volkswagen Magellan

Mit dem Magellan machte
VW Appetit auf den Ende des Jahres erscheinenden neuen Geländewagen. Die Studie verbindet die Eigenschaften von Van, Kombi und Geländewagen in einem Fahrzeugkonzept. Mit 1,62 Meter ist der Magellan niedriger als Geländewagen und Vans, aber höher als jeder Kombi.

Ausgeprägte Radläufe, 19-Zoll-Felgen mit 245er Breitreifen, eine große Bodenfreiheit sowie kurze Überhänge und eine lange Motorhaube unterstreichen optisch die Offroad-Qualitäten. Variant-Elemente sind die stark geneigte Windschutzscheibe, und die flache Silhouette im Stile sportlicher Kombis. Breite und Höhe der Studie sowie der variable und geräumige Innenraum kennzeichnen das Thema Van.

Im Innenraum schweben die Instrumente und Bedienungseinheiten als durchgängige Info- und Steuerungssäule horizontal auf dem Armaturenträger. Ein sogenanntes Monorail-Trägergestell mit im Fahrzeugboden integrierten Längsverstellungsschienen erlaubt eine optimale Raumausnutzung und erzeugt - analog zu den Instrumenten - den Eindruck einer frei schwebenden Sitzanlage. Die dritte Sitzreihe kann darüber hinaus komplett im Boden versenkt werden. (dio)

Volkswagen Magellan

Volkswagen Magellan

Volkswagen Magellan

Volkswagen Magellan


<<< voriger Artikel zurück nächster Artikel >>>